| Startseite | Produkte | Anfahrt | Webshop | Gästebuch | Kontakt | Sitemap | Impressum | FAQ |
 

Amateurfunk
Stationsgeräte
Stationsempfänger
KW-Mobilfunkgeräte
UKW-Mobilfunkgeräte
Handfunkgeräte
Linear-PAs
TNC+Interfaces
Antennen
Betriebsfunk
Handfunkgeräte
Mobilfunkgeräte
Flugfunk
Seefunk
PMR/CB-Funk
CB-Funk
PMR-Funk
Zubehör
Koaxialkabel
HF-Stecker
Netzteile
Antennentuner
Antennenumschalter
Antennenrotoren
Vorverstärker
Balune
Sonstiges
Angebote/Sonderangeb.
Webshop
zum Webshop
AGBs
Preise
Zugriffe seit 03.02.2008

Valid HTML 4.01 Transitional

CSS ist valide!




 

SvxLink - Nach der Installation


Hinweis: Für ALSA-basierte Systeme (wie Fedora >=2) wird zur Soundein- und Ausgabe die Alsa OSS-Emulation genutzt. Allerdings gibt es einen Fehler in der Emulationsschicht der bewirkt, dass SvxLink und Qtel nicht funktionieren. Um diesen Fehler zu umgehen wurde die Umgebungsvariable ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER eingeführt.
Diese ist standardmäßig auf 1 gesetzt um diesen Fehler zum umgehen, da die meisten modernen Linuxdistributionen standardmäßig ALSA nutzen. Falls Sie mit der Audioausgabe Probleme bekommen sollten, setzen Sie diese Variable auf 0. Für den SvxLink-Server können Sie das im Startskript /etc/sysconfig/svxlink machen.
Für Qtel können Sie diese Variable manuell in der Kommandozeile, in einem Startskript oder im Loginskript der Shell setzen. Die nachfolgende Anleitung setzt als Shell die Bash voraus die bei den meisten Linuxdistributionen als Default-Shell eingestellt ist:

export ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER=0
qtel &


Oder auf der Kommandozeile:

ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER=0 qtel &

Die Umgebungseinstellungen gehen jedes Mal verloren, wenn Sie sich aus dem System ausloggen. Aus diesem Grund sollten Sie die oben aufgeführte Exportzeile in die Datei ".bash_profile" eintragen, welche Sie in Ihrem Home-Verzeichnis vorfinden. Das Setzen dieser Variable ist nicht zwangsläufig notwendig und kann dazu führen, dass SvxLink oder Qtel nicht ordnungsgemäß funktioniert. Setzen Sie deshalb diese Variable nur wenn Sie Audio-Probleme haben!

Hinweis: Beenden Sie alle anderen Applikationen, die auf die Soundkarte zugreifen und zur selben Zeit laufen wie SvxLink/Qtel. Wenn ein anderes Programm das Soundinterface bereits geöffnet hat, dann wartet SvxLink so lange bis diese Applikation beendet wird. Insbesondere im Falle von Problemen mit SvxLink, z.B. "Aufhängen" und weiteren Soundproblemen, prüfen Sie ob eventuell eins Soundserver wie z.B. artsd oder andere laufen. Wie dem auch sei, diese Problem ist nicht weiter wichtig, da die meisten Distributionen den ALSA-Sound-Layer benutzen.
Wenn Sie ausschließlich Qtel nutzen möchten, so lesen Sie zuerst den Abschnitt "Audio-Pegeleinstellungen" und im Anschluß die Qtel-Dokumentation.

Falls Sie jetzt den SvxLink-Server starten möchten, lesen Sie bitte weiter.

Hardware

Um den SvxLink-Server zu betreiben ist eine bestimmte Hardware notwendig um den Computer mit dem Funkgerät zu verbinden. Im Moment nutze ich ein Interface von Aleks, S54S, welches den PC vollständig vom Funkgerät mittels Optokoppler und Transformatoren trennt.
Für lange Zeit habe ich ein einfaches, nicht isoliertes Interface betrieben welches auch funktioniert hatte. Allerdings habe ich auf diese Weise eine Soundkarte zerstört.

WB0RXX/Tim hat eine Schaltung entwickelt, welche er zusammen mit SvxLink nutzt. Diese Schaltung kann man sich hier anschauen.

Auch die für Echolink entwickelten Interfaces können für SvxLink genutzt werden. Schauen Sie einfach auf die Echolink-Webseite. Getestet habe ich keine von diesen, deshalb kann ich keine Garantie auf Funktion geben. Bitte geben Sie mir eine kurze Rückinformation, ob diese Interfaces zusammen mit SvxLink funktionieren oder nicht.

Lesen Sie jetzt bitte das Kapitel Audiopegel-Einstellungen

Erläuterungen zur Datei ModuleEchoLink.conf

 
HAM-Infos
DL2HWA
DX-Kalender (21.09.)
DX-Status
OV W34
EME live
DX live
Software
Klubstation DL0KCT
Klubstation DL0WSF
Relais DB0WSF
EME-Tagung 2012
KCT-Forum
DARC e.V.
Funkamateur

Hersteller
ICOM
Yaesu
Kenwood
Alinco
Emtron
Fritzel
Force-12
HF-Strese
M2 Antenna
Mosley-Beams
Ameritron
ACOM
Cushcraft
Flexayagi
MFJ
Diamond
Stabo
SGC
LDG Electronics
Kabel-Kusch
Bonito
Dierking




© 2008-2010 KCT - Kommunikations- und Computertechnik
 Dipl.-Ing. Dietmar Lindner - Heilandsberg 4 - 06667 Uichteritz (Sachsen-Anhalt)
Tel: +49 3443 302995 - Fax: +49 3443 239645 - eMail: info (at) firma-kct.com
Ihr Fachgeschäft in Mitteldeutschland für Amateurfunk, Betriebsfunk, Flugfunk, CB-Funk, Antennen und Linearverstärker

KCT-SvxLink - Nach der Installation
| Startseite | Produkte | Anfahrt | Webshop | Gästebuch | Kontakt | Sitemap | Impressum | FAQ |
 

Amateurfunk
Stationsgeräte
Stationsempfänger
KW-Mobilfunkgeräte
UKW-Mobilfunkgeräte
Handfunkgeräte
Linear-PAs
TNC+Interfaces
Antennen
Betriebsfunk
Handfunkgeräte
Mobilfunkgeräte
Flugfunk
Seefunk
PMR/CB-Funk
CB-Funk
PMR-Funk
Zubehör
Koaxialkabel
HF-Stecker
Netzteile
Antennentuner
Antennenumschalter
Antennenrotoren
Vorverstärker
Balune
Sonstiges
Angebote/Sonderangeb.
Webshop
zum Webshop
AGBs
Preise
Zugriffe seit 03.02.2008

Valid HTML 4.01 Transitional

CSS ist valide!




 

SvxLink - Nach der Installation


Hinweis: Für ALSA-basierte Systeme (wie Fedora >=2) wird zur Soundein- und Ausgabe die Alsa OSS-Emulation genutzt. Allerdings gibt es einen Fehler in der Emulationsschicht der bewirkt, dass SvxLink und Qtel nicht funktionieren. Um diesen Fehler zu umgehen wurde die Umgebungsvariable ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER eingeführt.
Diese ist standardmäßig auf 1 gesetzt um diesen Fehler zum umgehen, da die meisten modernen Linuxdistributionen standardmäßig ALSA nutzen. Falls Sie mit der Audioausgabe Probleme bekommen sollten, setzen Sie diese Variable auf 0. Für den SvxLink-Server können Sie das im Startskript /etc/sysconfig/svxlink machen.
Für Qtel können Sie diese Variable manuell in der Kommandozeile, in einem Startskript oder im Loginskript der Shell setzen. Die nachfolgende Anleitung setzt als Shell die Bash voraus die bei den meisten Linuxdistributionen als Default-Shell eingestellt ist:

export ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER=0
qtel &


Oder auf der Kommandozeile:

ASYNC_AUDIO_NOTRIGGER=0 qtel &

Die Umgebungseinstellungen gehen jedes Mal verloren, wenn Sie sich aus dem System ausloggen. Aus diesem Grund sollten Sie die oben aufgeführte Exportzeile in die Datei ".bash_profile" eintragen, welche Sie in Ihrem Home-Verzeichnis vorfinden. Das Setzen dieser Variable ist nicht zwangsläufig notwendig und kann dazu führen, dass SvxLink oder Qtel nicht ordnungsgemäß funktioniert. Setzen Sie deshalb diese Variable nur wenn Sie Audio-Probleme haben!

Hinweis: Beenden Sie alle anderen Applikationen, die auf die Soundkarte zugreifen und zur selben Zeit laufen wie SvxLink/Qtel. Wenn ein anderes Programm das Soundinterface bereits geöffnet hat, dann wartet SvxLink so lange bis diese Applikation beendet wird. Insbesondere im Falle von Problemen mit SvxLink, z.B. "Aufhängen" und weiteren Soundproblemen, prüfen Sie ob eventuell eins Soundserver wie z.B. artsd oder andere laufen. Wie dem auch sei, diese Problem ist nicht weiter wichtig, da die meisten Distributionen den ALSA-Sound-Layer benutzen.
Wenn Sie ausschließlich Qtel nutzen möchten, so lesen Sie zuerst den Abschnitt "Audio-Pegeleinstellungen" und im Anschluß die Qtel-Dokumentation.

Falls Sie jetzt den SvxLink-Server starten möchten, lesen Sie bitte weiter.

Hardware

Um den SvxLink-Server zu betreiben ist eine bestimmte Hardware notwendig um den Computer mit dem Funkgerät zu verbinden. Im Moment nutze ich ein Interface von Aleks, S54S, welches den PC vollständig vom Funkgerät mittels Optokoppler und Transformatoren trennt.
Für lange Zeit habe ich ein einfaches, nicht isoliertes Interface betrieben welches auch funktioniert hatte. Allerdings habe ich auf diese Weise eine Soundkarte zerstört.

WB0RXX/Tim hat eine Schaltung entwickelt, welche er zusammen mit SvxLink nutzt. Diese Schaltung kann man sich hier anschauen.

Auch die für Echolink entwickelten Interfaces können für SvxLink genutzt werden. Schauen Sie einfach auf die Echolink-Webseite. Getestet habe ich keine von diesen, deshalb kann ich keine Garantie auf Funktion geben. Bitte geben Sie mir eine kurze Rückinformation, ob diese Interfaces zusammen mit SvxLink funktionieren oder nicht.

Lesen Sie jetzt bitte das Kapitel Audiopegel-Einstellungen

Erläuterungen zur Datei ModuleEchoLink.conf

 
HAM-Infos
DL2HWA
DX-Kalender (07.09.)
DX-Status
OV W34
EME live
DX live
Software
Klubstation DL0KCT
Klubstation DL0WSF
Relais DB0WSF
EME-Tagung 2012
KCT-Forum
DARC e.V.
Funkamateur

Hersteller
ICOM
Yaesu
Kenwood
Alinco
Emtron
Fritzel
Force-12
HF-Strese
M2 Antenna
Mosley-Beams
Ameritron
ACOM
Cushcraft
Flexayagi
MFJ
Diamond
Stabo
SGC
LDG Electronics
Kabel-Kusch
Bonito
Dierking




© 2008-2010 KCT - Kommunikations- und Computertechnik
 Dipl.-Ing. Dietmar Lindner - Heilandsberg 4 - 06667 Uichteritz (Sachsen-Anhalt)
Tel: +49 3443 302995 - Fax: +49 3443 239645 - eMail: info (at) firma-kct.com
Ihr Fachgeschäft in Mitteldeutschland für Amateurfunk, Betriebsfunk, Flugfunk, CB-Funk, Antennen und Linearverstärker